BMX

Die Abkürzung BMX steht für „Bicycle Moto Cross“ (Querfeldein-Radrennen). In den Anfängen der BMX-Zeit war man bestrebt, den Großen Bruder „Moto-Cross“ nachzuahmen, das bedeutet, man fuhr auf Outdoor-Strecken mit Sprüngen und Steilkurven Kopf-an-Kopf-Rennen (BMX-Race). Im Laufe der Zeit entstanden andere BMX-Disziplinen wie das Flatland (Bodentricks), Street (Tricks auf der Straße), Park (Rampenparcour) oder Dirt (Sprunghügel aus Erde in Verbindung mit Tricks).

Top-Artikel
Zahlungsarten